James Morrison: Lebensgefährtin tot aufgefunden

James Morrison: Lebensgefährtin tot aufgefunden

LONDON, ENGLAND – JULY 12: James Morrison performs at Somerset House on July 12, 2016 in London, England. (Photo by Chiaki Nozu/WireImage)

Er hat darum gebeten, „dass die Familie allein gelassen wird, um in Ruhe zu trauern“.

Die Ehefrau von James Morrison, Gill Catchpole, ist tot. Die 45-Jährige ist am Freitag (5. Januar) in dem Haus des Paares in Gloucestershire, Großbritannien, leblos aufgefunden worden. Über die Todesursache ist aktuell noch nichts bekannt.

Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, die Töchter Elsie (15) und Ada (5).

James Morrison kannte seine Frau seit 22 Jahren

„The Mirror“ berichtete über Catchpoles Tod und Morrisons Trauer: „Gill wurde am Freitag im Haus der Familie in tot aufgefunden. James ist am Boden zerstört und wird von seiner Familie unterstützt. Er reißt sich für die Mädchen zusammen, hat aber darum gebeten, dass die Familie allein gelassen wird, um in Ruhe zu trauern.“

Der britische Musiker lernte seine langjährige Lebensgefährtin bereits als 17-Jähriger kennen. In dem Podcast „White Wine Question Time“ im Oktober 2021 sprach er über das Zusammentreffen. Gill Catchpole zog mit ihrem damaligen Partner als Mieterin in das Haus von Morrisons Mutter. „Es war nicht der einfachste Start, aber ich sehe es immer noch als eine wirklich romantische Situation“, sagte der 39-Jährige im Interview.

In den vergangenen Jahren sah sich der Künstler mit einigen Verlusten konfrontiert. In einem Interview mit „Independent“ im Jahr 2015 berichtete er von den Ereignissen: „Innerhalb von drei Jahren habe ich Mitglieder von drei Generationen meiner Familie verloren: meinen Vater, meinen Bruder, meinen Neffen.“

  • https://server3.streamserver-unlimited.de:8539/.mp3