NDR erleichtert? Dieser Sender soll den ESC-Vorentscheid 2025 ausrichten

NDR erleichtert? Dieser Sender soll den ESC-Vorentscheid 2025 ausrichten

LIVERPOOL, ENGLAND – MAY 13: Germany Entry Lord of the Lost perform „Blood & Glitter“ on stage during The Eurovision Song Contest 2023 Grand Final at M&S Bank Arena on May 13, 2023 in Liverpool, England. (Photo by Dominic Lipinski/Getty Images)

Der ESC-Vorentscheid soll Berichten zufolge 2025 nicht mehr vom NDR ausgerichtet werden.

Jahr für Jahr versagt Deutschland beim ESC – daran hat nicht zuletzt auch der NDR Schuld, der für den deutschen Vorentscheid beim Eurovision Song Contest verantwortlich ist. Nun werden offenbar Konsequenzen gezogen: Gerüchten zufolge soll es ab 2025 der MDR richten.

Die Verantwortlichen beim NDR müssen sich eingestehen: Auch mit neuen Konzepten blieb jedes Jahr alles beim Alten, die deutschen ESC-Teilnehmer konnten auf den europäischen Bühnen kaum noch jemanden von sich überzeugen, weil es dem NDR merklich an Mut und Kreativität fehlte. Wie „Bild“ nun erfahren haben will, sollen die ARD-Verantwortlichen die Entscheidung getroffen haben, den musikaffineren Sender MDR mit der Ausrichtung des ESC-Vorentscheids zu betrauen. MDR-Unterhaltungs-Chef Peter Dreckmann fungiert auch als ARD-Musik-Koordinator. Der Wechsel sei beim NDR angeblich sogar mit Erleichterung aufgenommen worden.

ESC-Vorentscheid 2024: Dieses Jahr hat noch der NDR das Sagen

Dass 2024 weiterhin der NDR für das Ausrichten des ESC-Vorentscheids zuständig ist, soll darauf zurückzuführen sein, dass die Finanzierung beim MDR zunächst nicht gesichert war. Zwar gebe es Möglichkeiten der Sonderfinanzierung für bestimmte Sendeformate, diese müsse allerdings erst von den Programmdirektoren des MDR abgesegnet werden, was wohl nicht rechtzeitig geschehen war. Für den Vorentscheid rechne man mit Kosten in Höhe von zwei Millionen Euro und der MDR müsse derzeit ohnehin bereits auf seine Ausgaben achten. Das bekam auch schon Florian Silbereisen zu spüren – auch bei seinen Schlager-Shows wurde der Rotstift angesetzt.

Dementieren wollten zum jetzigen Zeitpunkt weder Sprecher des NDR noch des MDR. Gegenüber „Bild“ sagten die Verantwortlichen: „Aussagen über die Zukunft gehören ins Reich der Spekulation“ und „dies ist derzeit kein Thema für den MDR.“ Das lässt zwar weiterhin offen, wie und wo der Vorentscheid des Eurovision Song Contest künftig stattfinden soll, aber es schafft die Gerüchte auch nicht aus der Welt.

Unklar ist auch, ob Barbara Schöneberger 2025 weiterhin als Moderatorin für die Vorentscheid-Show gebucht wird. Denn beim MDR gilt Florian Silbereisen als „bestes Pferd im Stall“ – zumindest, wenn es um die Musikshows des Senders geht.

  • https://server3.streamserver-unlimited.de:8539/.mp3